Aktivitäten

Hier sehen Sie Beispiele für schulische Aktivitäten, die in größeren Abständen stattfinden.
Teilweise sind daraus liebgewordene Traditionen geworden.

Die Klasse 3/4 im Herzogenriedpark Oktober 2020

Die Klasse 3/4 im Herzogenriedpark
Oktober 2020

Im Rahmen des MAUS-Angebotes „Ziege, Schaf und Co“ fand in Kooperation mit der Grünen Schule des Stadtparks ein Lerngang in den nah gelegenen Herzogenriedpark statt. Dort durften die Kinder Tiere streicheln und haben Wissenswertes erfahren. Sie haben sogar Fachvokabular gelernt.

Wir mussten immer zum Herzogenriedpark laufen. Das war anstrengend.

  • Wir streicheln die Ziegen.
  • Ich habe Angst vor Ziegen.
  • Wir haben vom Truthahn den Kopf gemalt.
  • Die Truthähne haben ein Sporn am Fuß. Damit können sie angreifen.
  • Mit dem Rohr haben wir Tiere angeschaut und gemalt.
  • Das Rohr heißt Observator.

Von Muhammed und Timmy aus Klasse 3/4

PDF-Version

„Bei uns ist was im Busch“

Am 8. November 2019 kam es zu einer Fortsetzung der Veranstaltungsreihe des Freundeskreises der Wilhelm-Busch-Schule mit dem Titel „Bei uns ist was im Busch“. Auf diese Art soll für Mitglieder des Freundeskreises eine Würdigung ihres Engagements erfolgen und gleichzeitig ein breiteres Publikum angesprochen werden. Der finanzielle Erlös fließt wieder in die Kasse des Fördervereins zurück und kommt so den Schüler*inneninnen und Schüler*innenn zu Gute.

Dieses Mal war im Foyer der Schule ein Wohnzimmerkonzert mit dem Trio Nessel / Steegmüller / Buchta zu hören. Dabei handelte es sich um drei Berufsmusiker, unter Leitung von Leadsänger Dominik Steegmüller.
Im zweiten Set wurde er von unserer Kollegin und seiner Ehefrau Julia Rivas gesanglich unterstützt und ergänzt. Es kamen bekannte Songs in teils überraschendem akustischen Gewand zu Gehör. Das Arrangement des allseits bekannten „Take on me“ der norwegischen Gruppe a-ha stellte für diese Besetzung (Gitarre, Schlagzeug, Gesang) eine Herausforderung dar. Das Ergebnis konnte mehr als überzeugen. Das weitere Spektrum wurde von Klassikern wie „Englishman in New York“ oder „Fragile“ von Sting bis zu aktuellen Popsongs gespannt. Dominik Steegmüller wusste mit seinen launigen Ansagen und seiner wandlungsfähigen, ausdrucksvollen Soulstimme das Publikum in Bann zu ziehen, besonders auch im Duo mit seiner Frau Julia. Das Trio war bestens aufeinander eingespielt und verbreitete gute Laune, die schnell aufs Publikum übersprang. Es wurde heftig mit den Füßen gewippt und mitgesungen. Für das leibliche Wohl hatten viele fleißige Hände im Vorfeld ein ansprechendes Fingerfood-Buffet vorbereitet.

Insgesamt war es ein kurzweiliger, stimmungsvoller Abend, der Spaß gemacht hat und nach Fortsetzung ruft.

Projektwoche EUROPA

Im Jahr der Europawahl 2019 entschieden wir uns, eine Projektwoche zum Thema Europa durchzuführen.

Sinn einer Projektwoche ist es, den Klassenverband für einen begrenzten Zeitraum aufzulösen, gemeinsam an einem Thema zu arbeiten und zum Abschluss eine kleine Präsentation zu gestalten.

In der GLK wird frühzeitig ein Thema abgestimmt, zu dem sich alle Kolleg*innen einen Beitrag ausdenken. Das Angebot sollte für Schüler*innen spannend und abwechslungsreich sein. Außerdem gilt es, die verschiedenen Altersstufen und Bedürfnisse im Blick zu behalten.

Die Themen und Vorhaben werden den Kindern in Form eines Plakats vorgestellt und sie dürfen anschließend schriftlich 3 Wünsche ankreuzen.
Dann beginnt die Puzzlearbeit der Gruppenzusammensetzung – manchmal stellt das durchaus eine logistische Herausforderung dar.

Bei der Projektwoche Europa standen zum Beispiel folgende Themen zur Auswahl:

  • Unser Nachbarland Frankreich
  • Europa kulinarisch
  • Europa mit allen Sinnen
  • Kunstreise durch Europa
  • Europa und seine Länder
  • Europa in neuen Medien
  • Paule Puhmanns Reise durch Europa
  • Fußball in Europa
  • Europa Puzzle

Nach einer vielfältigen, spannenden Woche fand im Pausenhof das ambitionierte Abschlussfoto mit allen Teilnehmer*innen statt.

Am Ende der Woche sind Kids und Lehrer*innen fast immer zufrieden über die Abwechslung im Schulalltag und stolz auf die erzielten Ergebnisse.

Skip to content