MAUS - Mannheimer Unterstützungssystem Schule

Ein Projekt der Stadt Mannheim, Fachbereich "Bildung"

1. Zielsetzungen

MAUS stellt eine kommunale Unterstützung dar, Schulen auf dem Weg zur Ganztagsschule und interkulturellen Öffnung zu begleiten. Ziel von MAUS ist es an Schulen ein ganzheitliches, ganztägiges Bildungsangebot zu fördern.

Im Sinne der Umsetzung eines ganzheitlichen Bildungsbegriffes zielt MAUS schulartübergreifend auf die Förderung der Persönlichkeit der SchülerInnen ab. Durch Bildungsangebote aus dem non-formellen und informellen Bildungssektor werden Kinder und Jugendliche in ihrem Selbstvertrauen gestärkt und so in der Entfaltung ihrer Potenziale unterstützt. Eine verbesserte Selbsteinschätzung und das Wissen über Selbstwirksamkeit erhöht die Ausbildungsreife der SchülerInnen und wirkt sich positiv auf Lernverhalten, Lernmotivation und somit Bildungserfolg aus.

Zielgruppen des Mannheimer Unterstützungssystems sind SchülerInnen der Klassenstufen 1 bis 4 in Grund- und Förderschulen und der Klassenstufen 5 bis 10 in den weiterführenden Schulen sowie deren Eltern und Lehrkräfte.

 

2. Fördersäulen

Entsprechend der Zielsetzung ist MAUS IV auf die folgenden drei Fördersäulen ausgerichtet:

1. Fördersäule – unterrichtsnahe Förderung

2. Fördersäule – Persönlichkeitsförderung

3. Fördersäule – Elternbeteiligung/Lehrerfortbildung

 

3. Leistungsumfang

Die Stadt Mannheim finanziert das Programm in den Schuljahren 2014 bis 2016 mit jährlich 412.500 Euro und führt MAUS damit in gleichem Umfang weiter wie in der vorangegangenen MAUS-Phase.

13 Mannheimer Schulen nehmen ab dem Schuljahr 2014/2015 an MAUS teil und erhalten jeweils 20 Wochenstunden zusätzliche Förderung. Insgesamt steht jeder Schule somit eine Förderung von maximal 750 Wochenstunden pro Schuljahr zur Verfügung.

 

4. MAUS an der Wilhelm-Busch-Schule

Die 2. Bewerbung verlief für die Wilhelm-Busch-Schule erfreulicherweise erfolgreich. Die eingereichten Bausteine sind ein auf die individuellen Bedürfnisse der Schule zusammengeschnittenes Programm aus unterrichtsnaher Förderung (zum Beispiel Angebote in Sprachförderung, Medienerziehung, Prüfungsvorbereitung) über Persönlichkeitsförderung (Museumspädagogik, Kunst, Musik, Theater, Tanz) bis zu Elternangeboten (Kochkurse, Elterncafé). Dafür wurden uns 500 Unterrichtseinheiten bei 7 Bildungspartnern bewilligt. Den Hauptanteil trägt dabei die Abendakademie. Daneben kooperieren wir mit der Stadtbibliothek, der Städt. Musikschule, der Jugendförderung, dem Stadtmedienzentrum, dem NTM und dem rem.

Die meisten MAUS-Kurse sollen in der Woche vom 10.11.2014 anlaufen. Manche starten erst im 2. Halbjahr. Wir freuen uns über die zusätzlichen Fördermöglichkeiten für unsere Schule und auf die Zusammenarbeit.


Punkte 1.-3. sind entnommen aus dem "Leitfaden für das Mannheimer Unterstützungssystem Schule (MAUS)"

[Stand: 19.02.2014]