Gemeinsamer Unterricht/ Inklusion

Seit dem Schuljahr 2011/12  sind Lehrer der Wilhelm-Busch Schule in der Inklusion tätig.

Den Beginn bildeten zwei Standorte in direkter Umgebung zur Schule, die Käthe-Kollwitz-Grundschule und die Uhland-Grundschule.

Abhängig von der Schülerzahl und den Förderbedarfen fließen Sonderschullehrerstunden in den Gemeinsamen Unterricht. Inzwischen werden nur noch sogenannte gruppenbezogene Lösungen angestrebt, damit zu einem höheren Anteil die Stunden doppelt besetzt werden können.

Die Kollegen der allgemeinen Schulen und des SBBZs mit Förderschwerpunkt Lernen unterrichten entweder gemeinsam, in Kleingruppen oder teilen sich bestimmte Fächer auf. Hier gibt es so viele verschiedene Praktiken wie es Inklusionsstandorte gibt.

An einigen wenigen Standorten sind noch andere SBBZs beteiligt, zum Beispiel mit den Förderschwerpunkten Sprache oder geistige Entwicklung.

Inzwischen hat die Inklusion in vier unserer fünf Kooperationsschulen Einzug gehalten und nimmt im Aufgabengebiet eines Sonderschullehrers immer breiteren Raum ein.

Aktuell unterrichten unsere Sonderschullehrkräfte gemeinsam mit den jeweiligen Klassenlehrern der Allgemeinen Schule in 10 verschiedenen Inklusionsklassen in der Neckarstadt.

>>> zu den GU-Klassen <<<